Schnatterinchen-Titel oben nach unten
Schnatterinchen schreibt seit 5402 Tagen
Donnerstag, 16. Februar 2006
Dunkelheit kann manchmal melancholisch machen, aber meist brauche ich gar keinen Grund, um melancholisch zu sein, das ist eigentlich eher etwas, das mir immer gelingt. Gibt es zum melancholisch sein eine ähnliche Vorstufe wie es die Müdigkeit für das Schlafen ist? Wenn dem so ist, dann bin ich es: dauermüde, dauervormelancholisch. Wie Müdigkeit merkt man das nicht, nicht an und nicht selber. Wie Müdigkeit schlägt es irgendwann, für Außenstehende plötzlich, in etwas beherrschendes, Sichtbares.
Das komische ist: eigentlich bin ich gar kein melancholischer Typ.
Melancholie. Da denkt man doch eher an Pessimisten, an lahme, stille Gesellen, an Mauerblümchen, anMundwinkelrunter- und Kragenhochzieher. Nichts davon bin ich und doch manchmal so blue.

... comment

 
 

draufschau
dreinschau
er & sie
gesucht & gefunden
Kükerich
ordnung & arbeit
was mir fehlt
 
 

start
wünsche
 
 

Februar 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 3 
 4 
 5 
 6 
 9 
10
11
14
18
20
22
24
26
 
 
 
 
 
 
 

 

  • Einloggen
  •  
     
    Schnattereien
     
    Erstaunlicherweise kann...
    Erstaunlicherweise kann man anscheinend mit viel Willen...
    by schnatterinchen (6. Mai, 14:01)
    hmmmnaja... eigentlich...
    hmmmnaja... eigentlich schon, denke ich. War jetzt...
    by schnatterinchen (6. Mai, 13:54)
    sehr treffend!
    sehr treffend!
    by surety (6. Mai, 11:34)
    interessante Gedanken,...
    interessante Gedanken, die mich zu einem kräftigen...
    by surety (6. Mai, 11:33)
    besser keine Glückwünsche?!?
    besser keine Glückwünsche?!?
    by surety (6. Mai, 11:29)